Kunststoffband

Im Bereich Kunststoffband lässt sich PET-Band (Polyesterband) von PP-Band (Polypropylenband) unterscheiden. PET Kunststoffband war lange Zeit keine Konkurrenz auf dem Markt der Umreifungsbänder. Hier dominierte das Stahlband. Inzwischen sind PET Kunststoffbänder in verschiedensten Abmessungen in zahlreichen Industrien etabliert ( Verpacken von Dosen und Flaschen, Papier, Plastik-Röhren, Backsteine, Pflasterstein, Schnittholz, Spanplatten, MDF Platten, Alu-Barren, Alu-Profile, Alu-Drahtspulen, Stahl-Drahtspulen, Rollen und Röhren ).

KunststoffbandDie Eigenschaft von Kunststoffband, Schocks auf die Ladung mit Dehnung zu absorbieren ( anstatt mit Zugkraft, wie beim Stahlband ) lässt Kunststoffband im Bereich der Haltekraft über das Stahlband dominieren. Da also pro Anwendung immer ein stärkeres und teureres Stahlband benötigt wird, überzeugen Kunststoffbänder mit günstigeren Preisen, was unter anderem den Siegeszug im Bereich der Umreifungsbänder erklärt. Noch dazu spricht einfaches Handling bei Entsorgung oder beim Recycling gegenwärtig für Kunststoff als Verpackungsband.

Bei der Transportgutsicherung kommt es nicht alleine auf die Bandspannung an - entscheidend ist die Haltekraft. Im Vergleich zum Stahlband bieten Kunststoffbänder somit drei unübertroffene Vorteile. Einmal die große Schockreserve, die impulsartige Belastungen auf dem Kunststoffband oder Transportgut wesentlich besser isoliert. Außerdem die deutlich bessere Elastizität, die eventuelle Spannungsverluste bei schrumpfenden Packstücken wirkungsvoll ausgleicht. Darüber hinaus sind Aspekte der Arbeitssicherheit nicht zu vernachlässigen, auch hier bietet Polyesterband besondere Vorteile.

Hohe Schockreserve

Auf dem oftmals langen Weg zum Kunden wird das Transportgut häufig recht unsanft behandelt. So wirken plötzliche Vollbremsungen, Rangierstöße oder andere impulsartige Belastungen mit ungeheuren Kräften auf die Umreifungsbänder. Während Stahlband nur eine ganz geringe Schockreserve aufweist, kann Kunststoffband die Belastung wesentlich besser absorbieren. Die Ladung wird somit dank den Eigenschaften von Kunststoff entscheidend besser geschützt.

Bessere Haltekraft

Schrumpfende Packstücke oder sich setzende Ladungen stellen Umreifungsbänder im Stahlbandbereich vor nahezu unlösbare Probleme. Bereits bei einem Umfangsverlust von nur 1 % sinkt beim Stahlband die Spannung auf Null. Dies hat folgenschwere Konsequenzen für die Transportgutsicherheit. Polyesterband gleicht dies durch seine elastische Dehnung von 8 % aus.

Optimale Arbeitssicherheit

Häufig kommt es in Betrieben zu Verletzungen durch aufplatzende Umreifungsbänder oder an scharfen Bandenden. Kunststoffbänder sind hier wesentlich ungefährlicher als Stahlband. Auch im Handling ist Kunststoffband sehr komfortabel. So können dank geringerem Gewicht Rollenwechsel von nur einer Person durchgeführt werden und längere Laufzeiten dank mehr Band pro Rolle sind möglich. Es wird somit auch weniger Lagerraum für die Kunststoffbänder benötigt. Auch Wetterbeständigkeit und schonende Behandlung des Packgutes sind Vorteile, die entscheidend für Polyesterband sprechen.

Informieren Sie sich unbedingt über unser breites Sortiment in Sachen PET- oder PP Umreifungsbänder. Bänder zur Transportgutsicherheit sind unsere Stärke. Auch bedrucktes Verpackungsband als effektives Marketingmittel für Ihre Firma gehört zum Sortiment.

Aktuelles & Termine

Neue Akku-Umreifungsgeräte von Orgapack

Die neuen und verbesserten Umreifungsgeräte von Orgapack sind ab sofort im Handel. Die neu...